Wichtiges zum Corona Virus!

Wir haben wieder ab Montag den 11.5.2020 geöffnet!

Corona Hygiene und Schutzvorgaben

Ganz kurz für unsere Kunden zusammengefasst:
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie Husten, Fieber oder Grippe-ähnliche Symptome haben. Rufen Sie uns an um den Termin zu verschieben.
  • Halten Sie mindestens 1,5m Abstand im Wartebereich.
  • Tragen Sie eine Schutzmaske, gerne auch aus Stoff.
  • Waschen Sie die Hände im WC vor der Behandlung und vor dem Verlassen des Instituts.

Ausführliche Regelungen für Kunden und unsere Behandlerinnen:
Allgemeine Schutzmaßnahmen
  • Beschäftigte und Kundschaft mit Symptomen einer akuten respiratorischen Atemwegserkrankung oder Fieber dürfen den Friseursalon nicht betreten.
  • Begleitpersonen im Friseursalon sind nicht zugelassen (Ausnahmen gelten z.B. für Kleinkinder).
Erhebung von Kundendaten
  • Es sind bestimmte Kundendaten zu erheben, damit Gesundheitsämter ggf. Infektionsketten nachverfolgen können. Dazu zählen der Vor- und Nachname, die Anschrift sowie der Tag und die Uhrzeit der Dienstleistungserbringung.
  • Eine Einwilligung der Kunden zur Weitergabe der Daten ans Gesundheitsamt ist nicht erforderlich.
  • Ein Infoblatt und eine Mustervorlage zur Erfassung der Daten finden Sie in der blauen Box auf dieser Seite.
Terminvergabe
  • Die Terminvergabe darf nur über elektronischen oder fernmündlichen Weg erfolgen.
  • Die Terminvergabe hat so zu erfolgen, dass Verdichtungen in den Warte- und Dienstleistungsbereichen nicht entstehen und ein Abstand von mindestens 1,50 Metern eingehalten werden kann.
Abstand und Körperkontakt
  • Körperkontakt mit der Kundschaft (z. B. Händeschütteln, Umarmen) ist zu vermeiden.
  • Wo immer möglich, ist ein Abstand zu anderen Menschen von mindestens 1,50 Metern einzuhalten. Das gilt nicht für die Dauer der Friseurdienstleistung.
  • Für Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr gilt dieMaskenpflicht. Für die Tätigkeiten an den Kunden sind den Beschäftigten Medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken zur Verfügung zu stellen.  Eine Maskenpflicht besteht nicht, wenn sie aus medizinischen oder sonstigen zwingenden Gründen unzumutbar ist, z. B. bei einer Asthmaerkrankung.
  • Während der Tätigkeiten ist die Kommunikation mit der Kundschaft auf ein Minimum zu beschränken und darf nur mit Blickkontakt „über den Spiegel“ erfolgen.
Hygiene und Desinfektion
  • Allgemeine Hygieneregeln sind in besonderem Maße zu beachten.
  • Eine ausreichende Anzahl an Handwaschgelegenheiten ist in der Nähe der Arbeitsplätze bereitzustellen.
  • Es ist sicherzustellen, dass Pausenräume oder -bereiche über leicht zu reinigende Oberflächen verfügen, die täglich gereinigt werden.
  • Kunden müssen beim Betreten des Instituts die Möglichkeit haben, ihre Hände zu desinfizieren.
  • Die Geräte und Applikatoren di mit der Haut in Berührung kommen sind nach jeder Bedienung zu desinfizieren.
Zahlungsabwicklung
  • Die Bezahlung sollte nach Möglichkeit ohne Bargeld erfolgen. Auf die bargeldlose Zahlungsmöglichkeit sollte hingewiesen werden.
  • Bei Barzahlung hat Geldübergabe über eine geeignete Vorrichtung oder Ablagefläche zu erfolgen.