Hyaluronsäure – weniger Falten, mehr Volumen

Natürliches, jugendliches Aussehen

Falten weg mit Hyaluronsäure-Behandlung

In der ästhetischen Medizin ist die Hyaluronsäure-Behandlung sehr beliebt. Neben ihrer breiten Anwendbarkeit werden deutliche und natürliche Ergebnisse durch einen minimalinvasiven Eingriff erreicht: Kurze Behandlungszeit, schnelle Wirkung & langanhaltende Effekte.

Hyaluronsäure-Behandlung – Natürlich und sofort sichtbar

Hautalterung ist ein natürlicher Vorgang, der meist zuerst im Gesicht sichtbar wird. Wenn Anti-Aging-Cremes nicht mehr ausreichen oder die Falten tiefer sind, bietet die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure eine effektive Lösung für ein frisches und jugendliches Aussehen. 

Die Hyaluronsäure, die bereits natürlich im Körper vorkommt, wird gezielt in die mittleren bis tiefen Hautschichten injiziert. Dort bindet sie eine hohe Menge an Feuchtigkeit und hebt so die Haut an. Dies mildert die Falten sichtbar, ersetzt verloren gegangenes Volumen und „füllt“ die Haut wieder auf – daher wird die Hyaluronsäure häufig auch als „Filler“ bezeichnet. 

Das Ergebnis ist direkt nach der Behandlung sichtbar. 

Hyaluronsäure – was ist das? 

Hyaluronsäure ist eine gelartige und durchsichtige Substanz und ein natürlicher Bestandteil der Haut. Im Laufe der Zeit verringert sich der Hyaluronsäuregehalt und die Haut verliert an Elastizität, wird trockener und kleine Fältchen entwickeln sich zu tieferen Falten.

Mit einer Hyaluronsäure-Unterspritzung können Sie den Zeichen der Zeit entgegenwirken und ihre jugendliche Spannkraft und Feuchtigkeit wiederherstellen.

Wo wird Hyaluronsäure zur Faltenbehandlung eingesetzt?

Hyaluronsäure wird vielseitig in der ästhetischen Medizin, insbesondere als Dermal-Filler für den Volumenaufbau und die Korrektur von Falten und Konturen im Gesichtsbereich, eingesetzt:

  • Lippenaufbau​
  • Lippenformung
  • Lippenrandkorrekturen​
  • Wangenaufbau
  • Nasen-Lippen-Falten (Nasolabialfalte)
  • Kinn-Lippen-Falten (Marionettenfalten)
  • Hängende Mundwinkel
  • Unterspritzung von Zornesfalten
  • Unterspritzung von Stirnfalten
  • Wangenfalten
  • Nasenkorrektur
  • Aufbau eingefallener Augenringe
  • Oberlippenfältchen (Raucherfältchen)
  • Falten im Hals- und Dekolletébereich

DR. MED. EVELYN KELLER

„Ich bin Ihre Spezialistin für minimal-invasive Schönheitstherapie. Meine Maxime ist Natürlichkeit. Bei mir selbst, und bei meinen Patienten.“

UNSERE BERATENDE ÄRZTIN FÜR HYALURON

Frau Dr. med. Evelyn Keller berät uns in allen medizinischen Fragestellungen und ist erfahrene Spezialistin für Faltenunterspritzungen mit Botox und Volumenaufbau mit Hyaluron. Unterspritzungen werden bei uns nur durch sie persönlich durchgeführt.
Studium der Medizin in Tübingen. Mehrjährige Tätigkeit in der Forschung und Lehre an der Universitäts-Hautklinik in Tübingen folgten, der Doktortitel wurde ebenfalls an der Universitäts-Hautklinik in Tübingen verliehen. Sie vertiefte hier Ihre Forschungsarbeit auf den Aufbau und die Funktionsprinzipien der Haut und war anschließend als Fachärztin am Katharinenhospital in Stuttgart tätig.

Unsere Preise

Halten Sie die Zeit an: Verjüngen Sie Ihr Hautbild nachhaltig
mit unseren verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten.

FALTENUNTERSPRITZUNGEN UND VOLUMENAUFBAU

ab 150 €

Preis auf Anfrage

VOLUMENAUFBAU MIT HYALURONSÄURE

ab 150 €

Preis auf Anfrage

Fragen beantworten wir Ihnen
per E-Mail oder telefonisch unter
der Rufnummer 07152 12 45 88

Häufig gestellte Fragen zur Hyaluronsäure-Behandlung

Ist Hyaluronsäure krebserregend?

Nein, Hyaluronsäure ist nicht krebserregend. Sie ist eine natürlicherweise im Körper vorkommende Substanz, die selbstständig wieder abgebaut wird.

Was ist Für wen eignet sich ein Volumenaufbau mit Hyaluron?

Ein Volumenaufbau mit Hyaluron eignet sich für Personen, die altersbedingten Volumenverlust im Gesicht ausgleichen oder bestimmte Gesichtszüge wie Wangen und Lippen betonen möchten. 

Was ist nach einer Hyaluronsäure-Behandlung zu beachten?

Für ein optimales Ergebnis beachten Sie bitte Folgendes nach Ihrer Hyaluron-Behandlung:

  • Starkes Reiben oder Massieren der behandelten Bereiche vermeiden.
  • Für 24 Stunden auf intensive körperliche Aktivität und Hitzeexposition wie Saunabesuche verzichten.
  • Keinen Alkohol trinken und auf blutverdünnende Medikamente verzichten. Sofern vom Arzt nicht anders angewiesen. 
  • Tragen Sie Make-up erst einige Stunden nach der Behandlung auf. Das vermeidet Irritationen.

Sie werden von uns vor und nach jeder Behandlung ausführlich und fachkundig beraten. Alle Fragen oder Unklarheiten werden immer individuell besprochen.

Kann Hyaluronsäure im Gesicht wandern?

Ja, Hyaluronsäure kann theoretisch im Gesicht wandern. Das passiert aber nur sehr selten und tritt meistens auf, wenn sie nicht korrekt injiziert wurde. Eine Behandlung soll deshalb immer von erfahrenem und qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt werden. 

Wird die Unterspritzung mit Hyaluronsäure von der Krankenkasse übernommen?

Aktuell sind Injektionen mit Hyaluronsäure nicht in den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland enthalten. Daher zählen sie zu den individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) und die Kosten müssen von den Patienten selbst getragen werden.

Hyaluronsäure oder Botox – was ist besser?

Ob Hyaluronsäure oder Botox besser ist, hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und Zielen ab:

  • Hyaluronsäure ist besonders effektiv, um Volumen zu geben und tiefe Falten aufzufüllen. Sie ist ideal für Bereiche wie Wangen und Lippen.
  • Botox ist wirksam bei der Behandlung von dynamischen Falten, die durch Muskelbewegungen entstehen, wie Zornesfalten und Krähenfüße. Es entspannt die Muskeln und verhindert so die Faltenbildung.

Ist Hyaluronsäure gefährlich?

Hyaluronsäure ist im Allgemeinen sehr sicher. Komplikationen sind selten, wenn die Behandlung von qualifiziertem medizinischem Fachpersonal durchgeführt wird. Mögliche Nebenwirkungen können Schwellungen, Rötungen oder leichte Schmerzen an der Injektionsstelle sein. Diese klingen normalerweise schnell ab.

Was macht Hyaluronsäure im Körper?

Hyaluronsäure spielt im Körper eine wichtige Rolle als Feuchtigkeitsbinder und Schmierstoff. Sie kommt in der Haut, im Bindegewebe und in den Gelenken vor und hilft:

Feuchtigkeit zu binden: Hyaluronsäure kann das Vielfache ihres Gewichts an Wasser binden. Das trägt zur Hydration und Volumengebung der Haut bei.

Gewebe zu schützen: Sie wirkt als Puffer und Schutz für die Zellen und unterstützt die Regeneration des Gewebes.

Gelenkfunktion zu unterstützen: In den Gelenken dient sie als Schmiermittel, reduziert Reibung und erleichtert die Beweglichkeit.

Wie baut sich Hyaluronsäure im Körper ab?

Hyaluronsäure wird im Körper auf natürliche Weise durch den Abbau durch Enzyme abgebaut. Diese Enzyme spalten die Hyaluronsäure in kleinere Einheiten, die dann weiter metabolisiert und schließlich über die Nieren ausgeschieden werden.

Wer darf Hyaluronsäure spritzen?

In Deutschland dürfen nur approbierte Ärzte Hyaluronsäure spritzen. Dazu zählen Dermatologen, plastische Chirurgen und Allgemeinmediziner mit spezieller Ausbildung in ästhetischen Injektionstechniken. Kosmetiker oder nicht medizinisches Personal sind für solche Eingriffe nicht qualifiziert.

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren?
Kontaktieren Sie uns einfach! Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

LUXBODY hat 4,88 von 5 Sternen 71 Bewertungen auf ProvenExpert.com